Das Chemnitzer Hochwasser 1954
Aufgrund von über mehrere Tage anhaltenden starken Regenfällen traten die Flüsse Chemnitz, Würschnitz und Zwönitz über die Ufer. Dazu kam mit dem Wasser transportiertes Treibgut, das teilweise den Abfluss der Wassermassen verhinderte. Die Chemnitz erreichte damals einen neuen Höchstpegel von 3,80 Metern, der nur noch beim Hochwasser 2002 mit 4,02 Metern übertroffen wurde. Die Chemnitz trat stellenweise mehrer hundert meter über ihre angestammten Ufer, so dass das Wasser in der Innenstadt hüfthoch stand. Der verkehr brach völlig zusammen und Transporte konnten nur noch mittels Schlauchbooten etc. durchgeführt werden.


Bilder
Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954
Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954
Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954
Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954 Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954
Bilder vom Chemnitzer Hochwasser 1954
Zeitlicher Abriss
Juli 1954 Hochwasser


Quellen
Ich danke dem Spender, der mir diese aussagekräftigen Bilder des Chemnitzer Hochwassers von 1954 aus seinen privaten Beständen zur Verfügung gestellt hat.


Weiterführende Links




www.Historisches-Chemnitz.de