Der Neumarkt
Historisches Chemnitz - Der Markt

Mehrfacher Rathausbau
Der älteste Teil am Markt ist wohl der sogenannte "Hohe Turm" als Bestandteil des alten Rathauses mit seinem viereckigen Unterbau, der wohl schon viel früher als Eigenbefestigung stand und erst später in den Bau des Rathauses mit einbezogen wurde. 1333 bis 1338 wurde er mehrfach erhöht.

Damals bestanden viele Gebäude aus Holz, so daß große Stadtbrände nicht vermeidbar waren. Davon wurde auch das Rathaus betroffen. Es brannte mehrmals nieder. So bei den Stadtbränden 1379, 1389 und 1395. Danach wurde es erneut aufgebaut, jedoch plante man für einen steinernen Ersatzbau.

1486 begann man mit dem vorderen Turmbau und im Jahre 1496 wurde mit dem Bau dieses steinernen Rathauses begonnen und der Bau 1498 fertig gestellt. Steinern war anfangs jedoch nur die Umfassung. Im Inneren befand sich nach wie vor viel Holz, welches weiterhin eine Gefahr bei Bränden darstellte. 1556/57 begann man jedoch, das Holz peu a peu durch steinerne Baustoffe zu ersetzen und zu ergänzen. Aus dieser Zeit stammt das schöne Innengewölbe, daß noch heute erhalten ist.

1617 (1619) kam es jedoch zu einer erneuten Feuersbrunst, wobei das Innere des Gebäudes bis auf das Gewölbe und die Mauern vernichtet wurde. Im darauf folgenden Jahr errichtete man das Haus erneut, jedoch in schlichteren Formen als vorher - die Kassenlage durch Kriegseinflüsse war schlecht. Davon bezeugen auch Klagen über die mangelnde Bauausführung bei der die Ratsherren "ohne Gefahr nicht mehr sicher seyn" können. Was jedoch in dieser Bauphase entstand war der Aufbau auf dem Turm, die zweigeschossige "Laterne".


Barock
Der heutige barocke Zustand wurde 1746 durch Johann Gottlieb Ohndorff geschaffen.

Ansichten
Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt
Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt
Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt
Historisches Chemnitz - Der Markt Historisches Chemnitz - Der Markt
Zeitlicher Abriss
1379 Brand
1389 Brand
1395 Brand
1496 Bau Altes Rathaus
1617 Brand
1618 Neubau
1879 Rathaus Beckerplatz
1907 Abbruch der Ostseite
1910 Bau Neues Rathaus


Wo finde ich Spuren?


Funktion eines Rathauses
Die Funktion eines Rathauses war damals deutlich pragmatischer angelegt als heute. Die repräsentativen Räume befanden sich im 1. OG. Dort befand sich der Ratsaal, die Gerichts- und die Herrenstube. Den Ratssaal benutzte man zu Marktzeiten auch als Ausstellungsfläche für Tuche und andere Waren. Im Speicher unter dem Dach lagerte man das Notgetreide für schwere Zeiten. Im Erdgeschoß befanden sich neben der Ratswaage auch eine Bäckerei und einige Krämerläden sowie die Wächter- und die Botenstube. Darunter im Keller lagerte der Ratswein. Seit 1703 befand sich hier ebenfalls die "General-Accis-Einnahme"

Weiterverwendung des Inhaltes nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.
www.Historisches-Chemnitz.de